Mensch-und-Internet

Eine Seite für Menschen im Internet

Herzlich Willkommen

Logo von MUI Logo von Mensch-und-Internet.de Mensch-und-Internet, ein bezeichnender und doch leerer Begriff. Er gewinnt etwas an Bedeutung wenn man den Zusatz "für Menschen im Internet" beachtet. Und genau so soll es auch sein. Für Menschen, die sich im Internet bewegen. Für Menschen, die sich austauschen wollen. Aber auch für Menschen, die einfach nur durch Zufall den Weg hier her gefunden haben.

Doch es bleibt beim Leser die Frage nach dem Ziel.


Was stelle ich mir vor? Was möchte ich erreichen? Vor allem, wen möchte ich erreichen? Und was soll überhaupt das Thema sein?

Ich könnte nun schreiben: Keine Ahnung!

Denn es gibt keine Benutzer mehr, die eine Richtung angeben könnten. Alles ist frisch, neu, ohne Richtschnur. Und doch möchte ich eine Linie festlegen.


Da ich selbst nicht mehr der Jüngste bin, würde ich mich natürlich über ältere Menschen ab 50 freuen. Menschen, die zwar Erfahrungen im Internet gesammelt haben, denen vieles andere aber doch zu wuchtig ist. Menschen, die eher etwas Kleineres lieben. Selbstverständlich sind alle anderen Altersklassen genauso Willkommen. Nur, über 18 sollte man schon sein. Die Inhalte werden einfach nicht für die Gruppe darunter sein.


Schwieriger wird es beim Thema. Ich möchte den Alltag aufnehmen. Und der beinhaltet ja fast alles. Sorgen, Probleme, Tips und Tricks, Kreatives, Ausgefallenes. Moralisches, Politisches, Gesundheitliches, eben das ganze Spektrum.

Erotisches stand auch einmal auf meinem Plan. Inzwischen bin ich davon abgekommen. Es gibt dafür einfach genügend andere Portale. Portale, die es besser und ausgiebiger leisten können. Somit entfällt also dieser Punkt. Ignorieren würde ich ihn dennoch nicht.


Letztlich aber ist das hier ein ganz egoistisches Projekt. Ich tue das für mich. Inzwischen. Denn entstanden ist es aus dem "Tun für andere". Und das ist jetzt 15 Jahre her. Längst sind die ehemaligen Mitglieder in der Realität untergetaucht. Dazu etwas mehr unter dem Stichwort "Historisches".

Und weil es nun einmal so ist, kann ich nun meinen Egoismus in voller Blüte ausleben.


Und das tue ich in einem Blog. Er bildet somit einen Hauptpunkt. In dieser neuen Forenvariante wird es Blog-Beiträge und Artikel geben. Den Unterschied werde ich unter dem Stichpunkt "Einleitung zu Blog und Artikeln" erörtern.


Ich habe nie Wert auf übertriebene Regeln gelegt. Die Meisten sind mir zu streng, zu aufgeblasen, zu einschränkend. Aber, es muß sie
geben und ich präsentiere sie unter dem Stichpunkt "Regeln". Es wird aber stets ein wachsender Prozeß sein. Angepaßt
an die Mitglieder und, vor allem, an das Gesetz.


Ich schreibe viel und gern. Dabei versuche ich, eine vernünftige Schreibweise zu pflegen. Ich bin kein Lehrer oder Germanist. Auch mir unterlaufen Fehler. Dennoch erwarte ich eine ähnliche Fürsorge von Menschen, die Texte in diesem Forum veröffentlichen wollen.

Zugleich lege ich Wert auf eine verständliche Ausdrucksweise. Advokaten-Deutsch mag großartig erscheinen, hilft aber dem Verständnis nicht.

Schlußwort

Das war's eigentlich auch schon. Möglicherweise werde ich diesen Text noch einmal ergänzen, aber im Großen und Ganzen soll das vorerst reichen.

Selbstverständlich bin ich nicht beratungsresistent. Und ich freue mich über jeden Hinweis, der Rechtschreibfehler oder Anderes betrifft. Sollte etwas nicht stimmen, immer raus damit.

Gleiches gilt für technische Probleme mit dieser Seite. Oder auch nur einfach Probleme beim Bedienen dieser dieser Seite.


Letztlich aber braucht ein Forum Mitglieder. Und über einen Zuwachs würde ich mich sehr freuen.