Mensch und Internet

internetlogo_dunkel1
Logo von Mensch-und-Internet

Willkommen auf der Seite von Mensch-und-Internet.de.
Dies ist eine Neuauflage und alle alten Inhalte wurden entfernt. Es wird hier auch nichts Weltbewegendes geben.
Sie dient nur als Anlaufstelle.
Diese Seite sieht doof aus? Ja, das kann sein. Entgegen früherer monatelanger Gestaltungsarbeit und ewigen, mühseligen, Updates, habe ich mich nun entschlossen einfach ein System her zu nehmen, ein bisschen Farbe zu spendieren und den Inhalt so einzufügen, wie es das System vorsieht. Am Inhalt ändert das nichts. Alles ist an seinem Platz und lesbar. Also bitte ich um Verständnis und verweise einfach auf den Inhalt.

Wie gesagt dient diese Seite nur als Anlaufstelle. Trotzdem möchte ich eine kurze Vorstellung über die Seite präsentieren.
Was stelle ich mir vor? Was möchte ich erreichen? Vor allem, wen möchte ich erreichen? Und was soll überhaupt das Thema sein.

Ich könnte nun schreiben: Keine Ahnung! Denn es gibt keine ehemaligen Benutzer, die eine Richtung angeben. Alles ist frisch, neu, ohne Richtschnur. Und doch möchte ich eine Linie festlegen.

Ich würde mich natürlich über ältere Menschen, ab 50, freuen. Menschen, die zwar Erfahrungen im Internet gesammelt haben, denen vieles andere aber doch zu wuchtig ist. Menschen, die eher etwas kleineres lieben. Selbstverständlich sind alle anderen Altersklassen genauso Willkommen. Nur, über 18 sollte man sein. Die Inhalte werden einfach nicht für die Gruppe darunter sein.

Schwieriger wird es beim Thema. Ich möchte den Alltag aufnehmen. Und der beinhaltet ja fast alles. Sorgen, Probleme, Tipps und Tricks, Kreatives, Ausgefallenes. Moralisches, Politisches, Gesundheitliches, eben das ganz Spektrum.

Gleichwohl wird es wohl eine Hauptausrichtung geben, wenn sie denn so angenommen wird. Hauptpunkt ist der Blog. Ich betreibe hier nun einen Blog, den ich vor langer Zeit auf meiner persönlichen Homepage betrieben und nun hier her verlegt habe. Man könnte es durchaus als politisch bezeichnen. Dort steckt wahrscheinlich der meiste Zündstoff schon drin. Eigentlich sollten diese Beiträge ausreichen um ein ein ganzes Forum mit Gesprächsstoff zu füllen.

Ich habe mir nun vorgenommen, eine zweite Hauptausrichtung vorzunehmen. Die Sexualität, im weitesten Sinne. Ich will damit keine Konkurrenz, oder gar ein Ersatz, für die gängigen, großen Portale errichten. Nein, es dient mir selbst und wenn sich Menschen beteiligen, dann kann hier im wesentlich kleineren Kreise die eine, oder andere interessante Diskussion stattfinden.

Regeln
Ich habe nie Wert auf übertriebene Regeln gelegt. Die Meisten sind mir zu streng, zu aufgeblasen, zu einschränkend. Aber, es wird sie geben und ich werde sie auch irgendwo präsentieren, so weit ich weiß, wie sie auszusehen haben. Es wird ein wachsender Prozess sein. Angepasst an die Mitglieder und, vor allem, an das Gesetz.

Vorab aber schon mal folgender Hinweis: Ich schreibe viel und gern. Ich erwarte eine vernünftige Ausdrucksweise, welches vor allem die Rechtschreibung betrifft. Ich bin kein Oberlehrer, aber ich werde das gnadenlos ansprechen, wenn Texte nicht lesbar sind. Ich kann sehr gut unterscheiden zwischen Rechtschreibschwäche und Faulheit.

Schlusswort
Ich bin nicht beratungsresistent. Und ich freue mich über jeden Hinweis, der Rechtschreibfehler oder Anderes betrifft. Sollte etwas nicht stimmen, immer raus damit.

Der Hauptinhalt dieser Seite wird stets im Forum zu finden sein.
Und das Forum befindet sich hier