Kanzlerduell / Berliner Zeitung macht mit bei den Fakenews

Zum Blog und zu den Artikeln gibt es eine Einleitung. Bitte lesen Sie diese zuerst. Zur Einleitung

Ich möchte mich gern dem Thema "Fake" etwas mehr widmen und eigentlich sollte zuerst ein längerer Artikel zu meiner Ansicht dazu erscheinen.

Aber, oft überholen sich die Ereignisse und Gelegenheiten gegenseitig. So ist mir das Kanzlerduell in Quere gekommen. Oder besser, der Zeitungsartikel.

Jeder kann es nachlesen und anschauen. Auf diversen Seiten kann das Gespräch im Kanzlerduell komfortabel angeschaut werden. Nach ca. 59 Minuten beginnt der Abschnitt, um den es hier gehen soll. Im Duell wurden folgende Aussagen getätigt:


Thema Frauen:

Zitat von Her Schulz

Wir haben ganz viele Frauen, die gerne von Teilzeit in Vollzeit zurück kehren würden ....Das sind die Dinge, über die wir reden.


Thema Rente:

Zitat von Herr Schulz

Die Rente mit 70 wird es bei uns auf jeden Fall nicht geben......


Aus diesen beiden Aussagen macht die Berliner Zeitung am Montag den 04 September auf dem Deckblatt folgenden Text:

Zitat von der Berliner Zeitung zur Aussage von Herrn Schulz

.....vom Versprechen sicherer Renten bis hin zu dem, er werde Frauen ein Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit verschaffen.

Das ist der Sachverhalt. Weder hat es diese Zeitungs-Aussage wörtlich im Duell gegeben, noch gab es dieses Thema.

Sichere Renten, dabei denken wohl die meisten Menschen an Rentenzahlungen.

Und die Feststellung von Teilzeit und Vollzeit beinhaltet in keiner Weise ein Versprechen von irgendetwas.


Zumindest dieser Textabschnitt in der Berliner Zeitung ist eine konkrete Desinformation, eine pure Falschmeldung. Jener Textabschnitt ist eine Verfälschung der Realität.

Somit liegt zumindest der Fake bei der Zeitung. Ein Medium, welches sich eigentlich dagegen ausgesprochen hat.

Der Bürger hat hier keine Chance ........

Kommentare