Beiträge von warbeaver

    Es ist ja nicht schlimm, sich über ein neues iPhone zu freuen, aber dieses penetrante Desinteresse gepaart mit dem Glauben die absolute Wahrheit zu kennen geht mir auf den Zeiger. Wenn eben diese Menschen nach einer Diskussion erkennen und auch akzeptieren würden, dass diese absolut keine Ahnung von dem Thema haben und sich diesbezüglich danach informieren und auch weiterbilden, dann wäre das ganze nicht so ein lästiger Kampf gegen Windmühlen. Die Zeiten der aufgeklärten Bevölkerung sind vorbei und das haben wir einem zu kompliziertem Wirtschaftssystem und lügenden Politikern zu verdanken. Volker Pispers hat das mal gut ausgedrückt: "Wir sind nicht politikverdrossen. Wir sind Politikerverdrossen und das völlig zurecht!"


    Zu dem Thema Dieter Nuhr wäre ich auch gekommen ^^. Ich wohne im Raum Osnabrück und da der Klagende ein Osnabrücker ist und auch die Demonstration in Osnabrück stattgefunden hat, betrübt es mich, nicht dabei gewesen zu sein. Ich wollte eigentlich auch Karten haben... :/ naja. Das ist finde ich zumindest ein interessantes Thema. Die Presse stürzt sich drauf und verurteilt wieder mal jeden Islamisten als Terroristen. Es ist sein gutes Recht zu klagen, wenn er sich beleidigt fühlt. Es gibt zahlreiche fanatische Christen die dasselbe tun, finden allerdings um längen nicht so viel Aufmerksamkeit wie ein Muslim oder ein Islamist heutzutage. Die nimmt ja niemand mehr ernst, aber so ein Islamist, der ist ja zu allem bereit. Dieses Gefühl wird durch die Presse und Medien vermittelt und das gefällt mir nicht. Zu dem eigentlichem Thema kann man wenig sagen, die Juristen müssen nun beurteilen, ob die Klage rechtens ist, oder eben nicht. Zum Thema Todesdrohungen... naja jeder, welcher es mit einer Skandalüberschrift auf die Titelseite der BILD schafft erhält traditionsgemäß Todesdrohungen. Als Beispiel gab es da mal einen Artikel über Michael Mittermeier über ein Programm, wo er sich über Katzen hermacht. Herrlich kann ich nur empfehlen ^^ Die Bild wollte ein Interview mit ihm und hat ihn dann in das Licht des Tierquälers gerückt, obwohl es ganz offensichtlich nur Parodie war. Trotzdem hat auch er Todesdrohungen deswegen bekommen. Was ich damit sagen will ist, dass es immer Idioten gibt, die nicht an sich halten können und soetwas machen. Da macht es keinen Unterschied ob dies nun ein Islamist oder Tierschützer ist. Aber da haben die Medien mal wieder was gefunden, worauf sie sich stürtzen können und die Angst vor der Isalmisierung Deutschlands vorrantreiben können. Ich denke, da wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Ich habe das betroffene Video übrigens gesehen und ich sehe da zwar harsche Kritik am Islam, aber jedoch keine Beleidigung und/oder falsche Behauptungen. Das einzige, was man Nuhr vorwerfen könnte (da bin ich überfragt), dass Sätze aus dem Kontext gerissen worden sind, aber das allein wird für einen Richtspruch gegen Nuhr wohl kaum reichen.

    Und dieser Selbsterhaltungstrieb bezieht sich auf die deutsche Politik im Ernstfall. Sollte es zum schlimmsten kommen, Klima, Katastrophen, Angriffe, Krankheiten, und so weiter, dann können wir uns auf unsere Regierung verlassen. Alles andere ist Klagen auf hohem Niveau. Wichtig und nötig, aber nicht lebensnotwendig, wenn man auf das Schlimmste schaut.


    Das kann ich nachvollziehen. Ich wünschte ich hätte dieses Vertrauen in die Politik. Die Tatsache, dass uns bisher nichts schlimmes widerfahren ist, reicht mir da leider nicht aus.

    Zitat

    Das ich trotzdem meinem Unmut Luft mache liegt an der Vernichtung alter Werte und dem damit einhergehenden Verfall von Standards, die wir lange gehabt haben. Wer nicht dagegen angeht, muss sich nicht wundern, wenn Leben zwar noch möglich ist, aber keinen Spaß mehr macht.


    Das hast du treffend formuliert. Besonders der letzte Satz. Aber wie dagegen vorgehen, wenn man als Kritiker des Systems als je nachdem, was gerade passt, links- oder rechtsextremist abgestempelt wirst? Ist beides nicht möglich, ist man zu unprovokativ um Beachtung zu bekommen. Es ist, als hätte sich die Politik mit all Ihren Darstellern abgekapselt und agiert frei nach Ihren Wünschen, ohne die Bedürfnisse der Bevölkerung zu beachten. Es geht nur noch um Zahlen. Ob nun in der Arbeitslosigkeit, dem BIP, dem Gesundheitswesen oder der Energiepolitik. Von der Außenpolitik und dem Totalversagen der großen Medienkonzerne neutrale Berichterstattung zu liefern mal abgesehen.
    Dementsprechend verwundert es nicht, dass die Bedingungen zur Berechnung des BIP mal klamheimlich verändert wurden. Dadurch werden positivere Zahlen präsentiert und der Herr Schäuble kann sich als Finanzheld feiern lassen. Je mehr ich darüber nachdenke, desto betrübter macht mich der Ausblick auf unsere Zukunft. Und umso zorniger werde ich, wenn ich mehr und mehr Einfallspinsel sehe, welche nichts anderes zu tun haben als iPhones und immer größeren Plasmafernsehern hinterherzurennen. Macht man diese dann auf die Misstände aufmerksam, kommt erst ein: "Du hast ja voll die Ahnung, bilde dich mal mehr!" und nach geistigem auseinanderrreißen seiner heilen Welt ein: "Mir egal. Interessiert mich eh nicht der Mist!"


    Es mag sinnlos sein, aber innerlich bin ich kurz vorm Platzen, bei solchen ... Menschen.

    Hmm ok. Nachvollziehbar. Jemand, der den kalten Krieg und den Mauerfall live mitbekommen hat, wird wahrscheinlich mehr Vertrauen in diese Regierung haben als ich. Ich bin mit Agenda 2010, ESM, Eurokrise, Ukrainekonflikt etc. aufgewachsen und da fällt es schwerer Vertrauen in diese zu haben. Zumal nun auch hinter verschlossenen Türen über TTIP und TISA verhandelt wird.


    Es ist dir eben nicht gut gelungen diese Verdrossenheit glaubhaft und anschaulich darzustellen. Da habe ich einfach einfach mehr Inhalt vermisst, auch wenn die Begründung und dein Fazit richtig sind. Auch das mit der Wahlverweigerung. Ich weiß aber zB nicht, ob du das Thema der schwarzen Null nur genommen hast, um darauf Aufmerksam zu machen, oder ob du dieses tatsächlich unterstützt.


    Viele Fragen bleiben halt offen und das gefällt mir nicht.

    Also :) nun endlich:


    ... keine Ahnung wo ich Anfangen soll :D


    Neu sollte die Möglichkeit keinem sein. Allerdings ist es der Umfang und die Speicherung die einen gewissen negativen wow-Effekt auslösen.
    Wir sind in einer Totalüberwachung angekommen und wir werden dort auch niemals wieder herauskommen, denn mitlerweile ist alles was wir tun
    und mögen automatisch im Netz. Sei es durch Freunde, die unbedacht posten: "Hey geiles Essen heute mit: Manfred Mustermann, Alex Kennstmichschon, etc bei: McDoof Underworld"
    oder einfach eine App die den aktuellen Standort von dem eigenen Smartphone abruft, ohne den Benutzer vorher fragen zu müssen.


    Ich persönlich poste zwar auch viel auf Facebook, achte allerdings immer darauf was. Ich benutze nicht meinen richtigen Namen, Ortsangaben lediglich
    wo ich wohne (also alles, was man auch per Telefonbuch rausfinden könnte). Wo ich gerade bin, oder was ich mache schreibe ich grundsätzlich nicht
    ins Internet. Wenn ich etwas poste, dann das was einige als Trash bezeichnen. Irgendwelche lustigen Bilder, Witze oder Videos (keine von
    mir Privat selbstverständlich).


    Allerdings ist das Abspeichern von E-Mails und Verläufen ein anderes Thema und das ist wirklich extrem. Schaut man sich als Jugendlicher
    "Dokumentationen" an ;) , wird das ganze auch alles abgespeichert. Landet man über solche Seiten auf Kinderpornografie (erkennt man
    ja auch nicht immer sofort), was ja nun auch nicht unwahrscheinlich ist, ist man sofort verdächtig, und solche Veräufe können einem
    später das Genick brechen wenn man beispielsweise in die Politik o.ä. gehen will. Soetwas geht gar nicht.


    Zu unserem lieben Edward: Hut ab! Solche Stahleier muss man erstmal haben. Gehandelt hat er meines Erachtens völlig richtig,
    da die Grundrechte immernoch über alles stehen (sollten). Auch über einem Geheimdienst und seiner Geheimhaltungsvorschriften.
    Da gibt es finde ich nicht viel zu Diskutieren. Man ist solange unschuldig, bis der Beweis der Schuld erbracht ist. Dieses Abhörsystem
    dreht diesen Satz allerdings um und das ist nicht zulässig. Ich würde lieber in Anarchie leben, als in einem "friedlichen" Staat mit Totalüberwachung.
    Denn freier ist man in der Anarchie. Wobei die Anarchie bestimmt nicht ausbrechen würde, nur wenn dieses Programm gestoppt wird.
    Um zur Realität zurück zu kommen: Lieber ein paar Verbrechen mehr als die totale Überwachung. Klar, wenn ich das Opfer bin,
    verfluche ich das dann zwar, aber es ist meiner Meinung nach, rational gesehen, die bessere Wahl.


    Meine Meinung zur Regierung kennst du ja schon :) besser heute als morgen eine komplett neue und in diesem Fall fühle ich mich
    erneut darin bestätigt. Keiner unsere "Volksvertreter" kann mir erzählen, dass er davon nichts wüsste. Allerdings, nehmen wir mal
    an es wäre so. Eines wäre schlimmerer als das andere:


    Bsp1: Sie wussten es
    Warum hat das niemand gestoppt? Es ist schließlich eine Verletzung der Grundrechte!


    Bsp2: Sie wussten es nicht:
    Warum zum Teufel nicht? Haben wir keinen Geheimdienst fürs Innere, der dafür da ist solche Missachtung der Grundrechte
    aufzudecken und zu unterbinden?!

    In beiden Fällen wäre ein sofortiger Rücktritt aller Beteiligten zu fordern (mir ist die Surrealität dieser Forderung bewusst)


    Abschließend ist nur noch zu sagen, dass ich hoffe, dass Eddi ein schönes nettes Asyl findet und nicht ausgeliefert wird.
    Putin ist tyrannisches Arschloch keine Frage, aber er hat sich einen Sympathiepunkt zurückerobert als er nicht einwilligte
    Snowden auszuliefern. Mir ist auch bewusst, dass das aus egoistischen Motiven war.


    Es bleibt dann nur noch zu hoffen, dass diese Affäre nicht untergeht, weil da bei den Menschen mit den großen Ohren
    son Rotzbengel auf die Welt gekommen ist! (Sry aber man hört nichts anderes mehr)


    Gruß
    der Kriegsbieber!

    dann meld ich mich mal wieder back :) sry aber bei mir hat sich sone beschissene Maus am netzwerkkabel vergriffen!!! das laeuft ca. 20m durch die waende... und irgendwo hat sies durchgebissen!!!! *fauch*


    PS: Die hab ich auf links gezogen und vor meinen Router gehaengt damit jede *****maus jetzt weiss was mit ihr passiert wenn mein internet beschaedigt wird :tw: :tw: :tw:


    ansonsten Frohe Ostern euch auch!

    Ach verdammt!!! ich wollte unbedingt noch auf die 1000 Posts hinkommen! ;)


    Na gut! war ja zu erahnen! Wenn du dieses Forum einer anderen Gemeinschaft anbieten willst Atlas, dann sag bescheid! Es wäre mir eine große Freude DIR mal zu helfen ^^. Naja falls mich mal wer erreichen will:


    ICQ: 254565112
    E-Mail: marcel-gaus@auto-gaus.de


    Irgendwo bin ich immer zu erreichen!


    Gruss
    Marcel "der Biber" Gaus


    PS: *japs* war heut im ALDI! Die haben Biberbettwäsche im angebot! :hair: :hair: :hair:

    Ok nochmal zusammengefasst:


    Sie haben darum gebeten den Duellserver wieder publik zu machen!


    ATLAS begruendete seine Entscheidung dagegen folgendermassen:


    Zitat

    Original von ATLAS
    Fakt ist, das wir zur zeit kaum noch aktive Spieler haben. Der Server lief bis Dato nur noch für andere.
    Wollte ich einmal Spielen, hatte ich mehr damit zu tun, die 90% Hampelmänner zu entfernen, die ein Spielen unmöglich machen.


    ATLAS hat ihnen mit folgendem versucht zu verstehen gegeben, das dies bis auf weiteres beschlossene sache ist!


    Zitat

    Original von ATLAS
    Verblieben bin ich mit den Mitgliedern so, das ich alles aufmache, wenn sich genügend Leute finden, die auch wirklich spielen wollen.
    Gäste sind natürlich miteinbezogen.


    Sie beachten diesen Grund nicht und fragen weiter nach Gruenden!


    Saemtliche beteiligten versuchen ihnen zu erklaeren warum das so ist, und geben ihnen Alternative Moeglichkeiten, welche Sie ablehnen.


    Ich sietze Sie nicht ohne Grund! Sie wollen ganz offensichtlich anonym bleiben, was ich beim besten willen nicht verstehen kann, da wir eine offenherzige und freundliche Gemeinde sind. Wenn sie joinen wollen/ten verstehe ich nicht warum sie sich nicht registriert haben. Wir nehmen niemanden der nicht registriert ist. Aber da sie es ganz offensichtlich Leid sind schlage ich vor, das sie fuer sich ein Fazit schliessen sollten.


    Um eine solche sache zu besprechen haetten sie sich ebensogut registrieren koennen, dann wissen wir wenigstens mit wem wir es zu tun haben.


    In diesem Sinne:


    Schoenen Tag noch!

    Hey :cry1: du hast mich in deiner ruehrenden ansprache vergessen :cry1:


    aber sonst Be Welcome!!


    naja ... ^^ seit 2 jahren aufrecht erhalten ^^ nun gut wollen wir nicht weiter darauf eingehen ^^ wenn dies auf das forum bezogen ist liegst du richtig ^^