Forenregeln

Hier werden alle Forenregeln gelistet und erklärt.

Einiges davon steht auch schon in den Nutzungsbestimmungen.

Selbstverständlich sind diese Regeln nicht in Stein gemeißelt. Es ist ein dynamischer Prozess und man wird die Regeln wohl immer anpassen müssen.

Anmeldung

Weil ich es für wirklich wichtig halte, zuerst ein Wort zur Anmeldung.


Manch einer vermutet in einem Forum viele ihm unzugängliche Bereiche. Bereiche mit Geheimnissen. Bereiche mit erotischen Fotos. Bereiche mit Downloads oder Sonstigem.


Die aber gibt es hier nicht. Falls es sie mal geben sollte, dann wird das hier verkündet und auch erklärt, welcher Inhalt dort zu finden ist. Aber selbst dann würde der Bereich nicht mit einer einfachen Registrierung betretbar sein. Wenn es ihn dann gäbe, dann wären deren Berechtigte eher handverlesen.


So, das führt nun zum nächsten Punkt. Ich möchte keine Karteileichen herum schleppen. Wer sich hier also anmeldet sollte auch ein Interesse zum Mitmachen mitbringen.


Registrierte, die sich nach der Anmeldung mehr als ein Jahr lang nicht mehr einloggen, können gelöscht werden.


Daran ist nichts schlimmes. Wer tatsächlich einen Unfall, oder eine schwere Krankheit hatte, kann sich ja jederzeit neu anmelden. Es ist ja noch nichts geschrieben worden und so entsteht auch kein Verlust.

Themen erstellen

Themen, die erstellt werden, sollten sich im richtigen Bereich befinden. Ist das Forum klein, mag es keine große Rolle spielen. Wächst das Forum und nehmen die Bereiche in der Anzahl zu, so kann es schnell unübersichtlich werden.


Themen, die in keinen vorgegebenen Bereich passen, können im Bereich "Alles Andere" erstellt werden.


Bitte versuche den richtigen Bereich zu deinem Thema zu finden. Das erleichtert allen das Lesen und Finden.


Themen, die im falschen Bereich erstellt werden, werden vom Moderator verschoben.


Das ist nichts schlimmes und wird daher auch nicht extra kommentiert.

Thementitel

Gut ist ein Forum dann, wenn sich schon hinter einer Überschrift das verbirgt, was der Leser mit dieser Überschrift verbindet. Gut ist es auch, wenn man schon an der Überschrift erkennt, um was es geht.


Darum ist es besonders wichtig, bei der Erstellung eines neuen Themas, einen aussagekräftigen Titel zu wählen und dieses dann mit dem dazugehörigen Text zu füllen.


Bevor man ein neues Thema erstellt, sollte man schauen, ob es dazu nicht schon ein Thema gibt. Über die Suche und das normale Stöbern lässt sich oft etwas passendes finden. Manchmal aber ist es tatsächlich notwendig ein Thema neu zu erstellen. Wir werden das flexibel handhaben.


Ich bin ein Verfechter der Lesbarkeit. Daher nimmt sich die Moderation das Recht, Titel entsprechend anzupassen, oder die Rechtschreibung im Titel zu korrigieren.


Sollte etwas also nicht dem oben genannten entsprechen, gilt:

Titel werden nötigenfalls angepasst oder korrigiert.

Wohin mit dem Beitrag? Was soll ich schreiben?

Wird ein Thema erstellt, erübrigt sich diese Frage. Denn man schreibt ja in diesem Thema. Hat man aber ein Anliegen, so kann man, wie schon beschrieben, einen passenden Bereich suchen.


Es wird von mir aber nicht geduldet, wenn jemand einfach so, ohne nachzudenken, sein Computerproblem in ein Thema schreibt, welches sich mit der Zubereitung eines Kuchen beschäftigt. Leider gibt es immer wieder Menschen, die einfach etwas schreiben, egal wo hin.


Spaß muss sein, aber es sollte auch zum Thema passen.


Ebenfalls nicht erwünscht ist die Kaperung von Themen. Ein Faden sollte fortgeführt werden. Ich bin zwar sehr tolerant, aber Abschweifungen sollten nicht Überhand nehmen. Die Moderation wird gegebenenfalls Beiträge löschen, oder in ein eigenes Thema überführen. Nur so kann eine Diskussion auch überleben.

Inhalt

Dieses Forum ist kein rechtsfreier Raum. Hier gelten die gleichen Regeln, wie auch in der Gesellschaft, in der Öffentlichkeit und vor dem Gesetz. Ohnehin ist das Meiste Gesetzlich geregelt. Was öffentlich gezeigt werden darf, was dem Urheberrecht unterliegt, welche Inhalte dem Jugendschutz unterliegen, welche Äußerungen gegen das Gesetz verstoßen, das alles regelt der Gesetzgeber. Der Schreiber möge bitte selbst recherchieren, ob sein eingestellter Inhalt mit dem Gesetz in Einklang zu bringen ist.

Somit bleibt mir für diese Seite nur, folgende Regel zu erstellen:

Die Administration darf jederzeit Beiträge und Medien löschen, die den Betreiber in Schwierigkeiten bringen können. Ein Anrecht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Wir möchten uns alle wohlfühlen und erwarten daher einen angemessenen Umgangston. Ausgetragene Unstimmigkeiten mit anderen Mitgliedern dulde ich nur, wenn sie in einer vernünftigen Form dargeboten werden und ohne Beleidigungen auskommen. Leider lässt sich unmöglich jeder nur denkbare Fall in einer Regel erfassen. Die Zeiten sind schwierig. All zu schnell landet man in einer Schublade, oder auf dem Schreibtisch eines Anwalts.

Bilder

Bei diesem Thema muss ich leider sehr streng sein.

Fremde Bilder sind immer ein Problem, wenn es um den Urheber geht. Ich kann daher nur selbst erstellte Bilder dulden. Es darf aber auf Bilder verlinkt werden.


Selbsterstellte Bilder in Beiträgen sind nach mit der foreneigenen Funktion hochzuladen.

Schreibstil/Rechtschreibung

Vorweg: Ich bin weder Lehrer noch Rechtschreib-Fetischist. Ich mache auch Fehler und weiß manchmal auch nicht so genau, wie etwas geschrieben wird, oder wo genau das Komma nun hingehört. Für Wörter benutze auch ich oft einen Duden. Trotzdem versuche ich das Beste zu geben. Und mehr verlange ich auch nicht von den Schreibenden.


In einem Forum ist es wichtig den anderen zu verstehen und verstanden zu werden. Das erreicht man am besten, wenn man die Rechtschreibung korrekt benutzt.


Dabei kommt es nicht auf absolute Fehlerfreiheit an.


Aber, mehrfach fehlende Wörter, komplette Sätze in Kleinschreibung, Aneinanderreihungen ohne Punkt und Komma, treiben dem Leser zwar den Schweiß auf die Stirn, nicht aber ein Lächeln ins Gesicht.


Eine Unart, die mir neuerdings besonders unangenehm auffällt, ist die Ersetzung von Satzzeichen und Absätzen durch Pünktchen oder Striche.


Beispiel: Texte ...... die mit .... derartigen......neumodischen......Trennungen arbeiten.......werde ich nicht dulden.


Es hat sich als unlesbar herausgestellt und es entspricht auch keinerlei gängiger Rechtschreibung.


Gleiches gilt für jede Art von Zeichen, die alle möglichen Geschlechter kennzeichnen sollen. Diese sind nicht nötig und lassen sich mit ausformulierten Sätzen leicht umgehen.


Ich bitte daher, auf solche Formatierungen zu verzichten. Sollte da jemand extrem beratungsresistent sein, werde ich mich nicht scheuen, die Schreibrechte zu beschränken.


Genauso verhält es sich mit Kürzeln jeder Art. Nicht jeder kennt alle weltweiten Kürzel. Gängige Abkürzungen sind im Prinzip in Ordnung, nur, wer kann schon behaupten zu wissen, was alle anderen kennen? Eine Reduzierung auf das Notwendigste käme daher allen Lesern sehr entgegen.


Niemand schreibt völlig Fehlerfrei und mir liegt nichts daran, strenger als der Lehrer zu sein. Aber ein Text kann leicht verbessert werden. Hilfreich ist dabei, das eigene Geschriebene noch einmal durchzulesen.


Aber auch die Korrektur ist möglich. Schon vor dem Abschicken kann die Vorschau dafür bemüht werden. Sie zeigt, wie ein Beitrag aussehen wird.


Eine andere Möglichkeit besteht darin, seinen abgeschickten Beitrag zu editieren. Man holt sich diesen Text dann nachträglich in ein Schreibfenster und kann ihn erneut bearbeiten.


Also keine Panik. Möglichkeiten gibt es genug und noch nie wurde jemand verstoßen, weil die Rechtschreibung nicht stimmte. Im Gegenteil, auch dies kann eine Aufgabenstellung für ein Forum sein. Anderen zu helfen, sich zu verbessern.

Probleme

Für alle Fälle gilt: ATLAS ist Ansprechpartner für alles.

Richten sie ihre Anfragen bitte an ihn.


Irgendwann werde ich eine Hilfeseite anbieten. Zur Zeit schaffe ich das nicht und bitte dies zu entschuldigen.

Bis dahin kann jedes registrierte Mitglied jede Frage im Forum stellen. Es wird dazu entsprechende Bereiche geben. Keine Frage ist zu dumm oder zu einfach. Ich werde jede Frage beantworten.


Probleme mit Mitgliedern können direkt an ATLAS per Konversation gemeldet werden.

Beziehungsende

In den Nutzungsbestimmungen habe ich die Löschung des Benutzerkontos beschrieben. Mehr möchte ich dazu an dieser Stelle nicht ausführen.

Die Löschung ist der letzte Schritt im Falle eines Konfliktes. Meist lässt sich der Konflikt aber bereinigen.

Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass diese Software Möglichkeiten zur Sanktionierung beinhaltet.

Es können also unterschiedliche Sanktionen ausgesprochen werden. Zum Beispiel die Einschränkung von Funktionen oder Rechten. Bis hin zum Entzug der Schreibrechte und letztlich die Kündigung.


So weit muß es nicht kommen, denke ich. Jedoch werden sie eingesetzt, sobald andere Mittel nicht mehr wirken.


Das Kündigen des eigenen Nutzerkontos bleibt aber stets möglich.

Zu guter Letzt:

Eingestellte Links bitte selbst überprüfen. Es ist sehr ärgerlich, wenn ein Link ins "Nirgendwo" führt.

Die Überprüfung ist extrem einfach. Einfach nach dem erstellen des Beitrags den Link anklicken.

Das sollte für jeden zu schaffen sein.


Stand: 08.02.2019